• werte1 banner
  • werte2 banner
  • 60Jahre banner

Post-Judoka zum ersten Mal im Glaspalast Sindelfingen

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

xxIMG 3184Am letzten Oktober-Wochenende wurden die Frauen und Männer-Mannschaften des Post-SV Düsseldorf, zu einem Mixed Mannschaftsturnier nach Sindelfingen eingeladen.

Nach langer sowie zäher Planung und Organisation, fuhren dann 32 Postler (!!) Freitagabend Richtung Stuttgart, wo die Mannschaft ihr Quartier bezog. Bei bis zu 9 Personen pro Auto kam der Spaß natürlich nicht zu kurz.

Gegen Mitternacht kam der Tross an. Nach einer recht kurzen Nacht, machten sich die Kämpferinnen und Kämpfer des Post-SV auf in Richtung Sindelfingen.

Aufgrund einer Grippewelle in Süd-Deutschland mussten einige Teams ihre Teilnahme am Julia-Knosp-Cup absagen, so dass leider nur 3 Mannschaften teilnahmen. Kurzerhand wurde beschlossen, die Düsseldorfer Mannschaft aufzuteilen um möglichst vielen Kämpfern eine Möglichkeiten zum Einsatz auf der Matte zu geben. Gekämpft wurde in 4 Frauen- (57 kg, 63kg, 70kg, +70kg) und 5 Männer-Gewichtsklassen (66kg, 73kg, 81kg, 90kg, +90kg).

Hier die Ergebnisse der einzelnen Begegnungen in der Übersicht:

Reutlingen – Düsseldorf I: 2:7
Sindelfingen – Düsseldorf II: 5:4
Sindelfingen – Düsseldorf I: 6:3
Reutlingen – Düsseldorf II: 2:7
Düsseldorf I – Düsseldorf II: 7:2

Abschlusstabelle:

  1. VFL Sindelfingen
  2. Post-SV Düsseldorf I
  3. Post-SV Düsseldorf II
  4. TSV Reutlingen

Bei der anschließenden Randori-Einheit konnte auch der letzte Judoka die letzten Kräfte mobilisieren.

Nach ausgedehnten Saunagängen und einem gemeinsamen Pizza-Essen wurde das Abendprogramm eingeleitet, welches sich bis zum nächsten Morgen zog.

Im strömenden Regen ging es dann zurück nach Düsseldorf.

Das Fazit von Teamchef Alexander Meier und der gesamten Mannschaft ist durchgehend positiv. Wir freuen uns auf eine Einladung nach Sindelfingen zum Julia-Knosp-Cup 2018!