• werte1 banner
  • 60Jahre banner
  • werte2 banner

5. Platz WdEM für Kim Niwek

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Nach der erfolgreichen Qualifikation bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften hieß es für Kim Niwek das Karnevalskostüm gegen den Judoanzug tauschen. Statt zum Vedelszug ging es bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft der Alterklasse U15 auf die Matte. Ganze 34 Sekunden braucht Kim, bis sie ihre erste Gegnerin Hadya Hachem aus Bottrop mit einem Schulterwurf werfen konnte. Die zweite Gegnerin, Jana Koch aus Rauxel, war ein Stück größer als Kim und da kam Kim nicht nah genug an sie ran. Kim fiel mit einer kleinen Wertung und anschließend wurde ihr eine weitere Wertung im Boden abgenommen. Somit ging es in der Trostrunde weiter.

Hier traf Kim auf die Vize-Bezirksmeisterin aus Düsseldorf Merle Orzol. Die letzte Begegnung in Oberhausen konnte Merle für sich entscheiden, doch dieses mal lief es für Kim besser. Nach 1:48, einem Wurf und Haltegriff, gab es den "Waza-Ari awasete Ippon", den zusammengesetzten Sieg. Gerade in Fahrt gekommen war auch die vierte Gegnerin, Vroni Amaruatidou, nach 1:08 geschafft. Wurf durch Kim, Wurf durch Vroni, die allerdings beim Übergang in den Boden nicht aufgepasst hat, Übernahme im Haltegriff und Sieg für Kim.

Im kleinen Finale um Platz 3 stand Kim die körperlich größere Ann-Sophie Stemplin vom Brühler TV gegenüber. Wie schon im zweiten Kampf lag Kim dieses überhaupt nicht und hatte keine Möglichkeit, ihre Techniken durch zu setzen. Nach knapp 2/3 der Kampfzeit musste sich Kim geschlagen geben und sich mit dem 5. Platz begnügen.