• werte1 banner
  • werte2 banner
  • 60Jahre banner

Auftakt in der Judo Oberliga: Düsseldorfer starten mit zwei Punkten in den Klassenerhalt

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Nach gut 25 Jahren Abwesenheit hat die Männermannschaft des Post SV Düsseldorf in der Judo-Oberliga wieder richtig Stimmung Auf der Matte gemacht.

Nachdem die Männermannschaft ein Spannendes Jahr in der Landesliga hinter sich hat und endlich wieder mit einer Mannschaft in der Oberliga vertreten ist, wird diese Saison genauso wie bei den Post-Frauen ein Ziel groß geschrieben, Klassenerhalt.

 

In Bochum ging es am Sonntag den 29.04.18 schließlich zur Sache. Angespornt durch die Ansprache von Teamchef Alexander Meier starteten die Post-Männer Ihren Angriff. Mit einer Überagenden Stimmung unterstützt durch trommeln feuerte der Post SV seine Kämpfer an. Diese Leistung Spiegelte sich auch in der Punktzahl wieder. Mit 7:0 hatten die Post-Männer klar die Oberhand gegen SU Witten-Annen III, und holten somit den ersten Sieg des Tages. Den schnellsten Ippon an diesem Tag warf Fredrik Freisler nach nur 20 Sekunden mit einem O-Uchi-Gari.

In der zweiten Begegnung traf der Post SV Düsseldorf auf den schwer einschätzbaren Gegner PSV Bochum. Nach kurzer Absprache stellte Meier das Team noch einmal geringfügig um. Die Post-Männer hielten die Stimmung aus dem ersten Kampf aufrecht. Mit einem Endergebnis von 4:3 unterlag der Post SV Düsseldorf trotz der Umstellung seinem Gegner.

Insgesamt war der erste Kampftag zufriedenstellend. Der Post SV Düsseldorf konnte sich zwei Ranglistenpunkte sichern und setzte somit dem Grundstein für den Klassenerhalt.