• werte2 banner
  • werte1 banner
  • 60Jahre banner

Typische Fragen von Anfängern

Geschrieben von Jörg Könen. Veröffentlicht in Judo

Wir freuen uns darüber, dass Du Interesse am Judo beim Postsportverein hast. Hier möchten wir Dir ein paar Fragen beantworten, die Du vielleicht vor Deinem ersten Training hast.

  1. Muss ich mich vor dem ersten Training anmelden?
  2. Welche Trainingseinheit ist für mich als Anfänger geeignet?
  3. Wie alt muss ich sein, um Judo machen zu können?
  4. Ich bin erfahrener Wettkämpfer, welche Trainingseinheit ist für mich geeignet?
  5. Darf ich auch an anderen Standorten trainieren?
  6. Was muss ich zum ersten Training mitbringen?
  7. Wo bekomme ich einen Judoanzug her und wieviel kostet er?
  8. Wieviel kostet der Schnupperkurs und wie lange geht er?
  9. Wieviel kostet die Vereinsmitgliedschaft?
  10. Gibt es sonstige Kosten?
  11. Was bedeuten die verschiedenen Gürtelfarben und wann darf ich welchen Gürtel tragen?
  12. Ab wann darf ich an Turnieren teilnehmen?
  13. Wie melde ich mich zu einem Turnier an?
  14. Was muss ich alles zu einem Turnier mitbringen?
  15. Ich habe weitere Fragen.

 

1. Muss ich mich vor dem ersten Training anmelden?

Nein, Du musst Dich nicht vorab anmelden. Wenn Du Dir einen Standort ausgesucht hast, der zu Deiner Altersklasse passt, kannst Du einfach dort hin gehen und direkt einen Schnupperkurs machen.

 

2. Welche Trainingseinheit ist für mich als Anfänger geeignet?

Das hängt davon ab, wie alt Du bist.

Klickst Du in den folgenden Aufzählungen auf den roten Namen des Standortes, werden Dir weitere Infos angezeigt. So siehst Du zum Beispiel, welche Trainer Dich an welchem Standort trainieren werden.

Bist Du unter 9 Jahren alt, kannst Du bei uns an folgenden Standorten trainieren:

  •           Düsseldorf-Bilk: Montags und donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Düsseltal: Mittwochs 17.00 - 18.00 Uhr und freitags 16.30 - 18.00 Uhr, Graf-Recke-Straße 94-96, 40235 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Eller: Freitags 17.00 - 18.15 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Oberbilk: Mittwochs 17.15 - 18.45 Uhr, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Stockum: Montags 16.30 - 18.00 Uhr, Beckbuschstraße 2a, 40474 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Vennhausen: Montags und donnerstags 17.00 - 18.00, Vennhauser Allee 160-162, 40235 Düsseldorf

Wenn Du älter als 9 Jahre, aber jünger als 12 Jahre bist, sind folgende Trainingszeiten für Dich geeignet:

  •           Düsseldorf-Bilk: Montags und donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Düsseltal: Mittwochs 17.00 - 18.00 Uhr und freitags 16.30 - 18.00 Uhr, Graf-Recke-Straße 94-96, 40235 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Eller: Freitags 17.00 - 18.15 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Oberbilk: Mittwochs 17.15 - 18.45 Uhr, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Stockum: Montags und mittwochs 16.30 - 18.00 Uhr sowie donnerstags 15.00 - 16.30 Uhr, Beckbuschstraße 2a, 40474 Düsseldorf
  •           Düsseldorf Vennhausen: Montags und donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Vennhauser Allee 160-162, 40235 Düsseldorf

Du bist älter als 12 Jahre, aber jünger als 15:

  •           Düsseldorf-Bilk: Montags und donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Eller: Freitags 18.15 - 20.00 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Oberbilk: Mittwochs 17.15 - 18.45 Uhr, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Stockum: Mittwochs 16.30 - 18.00 Uhr sowie donnerstags 15.00 - 16.30 Uhr, Beckbuschstraße 2a, 40474 Düsseldorf
  •           Düsseldorf Vennhausen: Donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Vennhauser Allee 160-162, 40235 Düsseldorf

Du bist älter als 15 Jahre, aber jünger als 18:

  •           Düsseldorf-Bilk: Montags und donnerstags 20.00 - 21.15 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Eller: Freitags 18.15 - 20.00 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf
  •           Düsseldorf Vennhausen: Donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Vennhauser Allee 160-162, 40235 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Oberbilk: jeder 1. Mittwoch eines Monats Kraftzirkel von 19.45 - 21.15 Uhr, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf

Du bist 18 oder älter:

  •           Düsseldorf-Bilk: Montags und donnerstags 20.00 - 21.15 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Eller: Freitags 18.15 - 20.00 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf
  •           Düsseldorf Vennhausen: Donnerstags 18.00 - 19.30 Uhr, Vennhauser Allee 160-162, 40235 Düsseldorf
  •           Düsseldorf-Oberbilk: jeder 1. Mittwoch eines Monats Kraftzirkel von 19.45 - 21.15 Uhr, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf

 

3. Wie alt muss ich sein, um Judo machen zu können?

Generell empfehlen wir ein Alter von fünf Jahren.

 

4. Ich bin erfahrener Wettkämpfer, welche Trainingseinheit ist für mich geeignet?

Du bist fünfzehn Jahre oder älter und hast schon einige Erfahrung und nimmst gerne an Wettkämpfen teil - dann sind folgende Trainingseinheiten für Dich richtig:

  •          Düsseldorf-Bilk: Montags 20.00 - 21.15 Uhr, Suitbertusstraße 163-165, 40223 Düsseldorf
  •          Düsseldorf-Oberbilk: Mittwochs 19.45 - 21.15, Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf
  •          Düsseldorf-Eller: Freitags 20.00 - 21.30 Uhr, am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf

 

5. Darf ich auch an anderen Standorten trainieren?

Ja, wenn Du Mitglied der Judoabteilung des Post-Sport-Vereins bist, kannst Du an allen Standorten trainieren, die für Dein Alter geeignet sind. Du musst auch keine zusätzlichen Beiträge zahlen, wenn Du an mehreren Judo-Trainingseinheiten teilnehmen möchtest. Wir freuen uns darüber, wenn Du auch einmal in anderen Gruppen trainieren möchtest.

 

6. Was muss ich zum ersten Training mitbringen?

Bei Deinem ersten Training brauchst Du noch keinen Judoanzug. Ideal ist ein Jogginganzug mit langen Armen. Besser keine Kleidungsstücke mit Reißverschlüssen, da wir uns an diesen verletzen können. Bring am Besten auch ein paar Schlappen, Flip Flops oder ähnliche Schuhe mit, die Du schnell an der Judomatte an- bzw. ausziehen kannst.

Bring bitte keine Glasflaschen mit in die Turnhalle, sondern benutze für Deine Getränke lieber eine Plastikflasche.

 

7. Wo bekomme ich einen Judoanzug her und wieviel kostet er?

Du kannst Deinen Judoanzug bei uns im Verein kaufen, musst Du aber nicht. Die Preise hängen von der Größe und Qualität ab. Bitte sprecht dafür die Trainer an.

 

8. Wieviel kostet das Schnuppertraining und wie lange dauert es?

Unser Schnuppertraining kostet Dich einmalig 10 € und läuft über 2 Wochen. In dieser Zeit kannst Du alle Trainingsgruppen ausprobieren und herausfinden, ob Judo was für Dich ist. 

 

9. Wieviel kostet die Vereinsmitgliedschaft?

Der Monatsbeitrag für Kinder, Jugendliche und Erwachsene beträgt 15,00 Euro pro Monat.

Zudem wird beim Eintritt in den Verein eine einmalige Aufnahmegebühr von 15,00 Euro fällig.

 

10. Gibt es sonstige Kosten?

Wenn Du Dich für den Judosport entschieden hast, benötigst Du einen Judopass. Der Judopass wird vom Verein im Auftrag des Deutschen Judo-Bundes (DJB) ausgestellt, die Kosten richten sich nach der entsprechenden Vorgabe des DJB. In dem Judopass werden Deine Gürtelprüfungen und Turniererfolge eingetragen und die Veranstalter von Turnieren erkennen, dass Du Mitglied in unserem Judoverein und im Nordrhein-Westfälischen Judoverband bist.

Jedes Jahr musst Du einmal eine Jahressichtmarke des DJB (= Deutscher Judo Bund) in Deinen Judopass von uns einkleben und abstempeln lassen. 

 

11. Was bedeuten die verschiedenen Gürtelfarben und wann darf ich welchen Gürtel tragen?

Die verschiedenen Farben zeigen, wieviel Erfahrung Du bereits im Judo hast. Um einen höheren Gürtel tragen zu dürfen, musst Du zuerst eine Gürtelprüfung bestehen. Unsere Trainer bereiten Dich auf diese Prüfungen gut vor.

Im Judo gibt es diese Gürtelfarben:

  1. weiß (für Anfänger)
  2. weiß-gelb ("8. Kyu" - Kyu = Schülergrad)
  3. gelb (7. Kyu)
  4. gelb-orange (6. Kyu)
  5. orange (5. Kyu)
  6. orange-grün (4. Kyu)
  7. grün (3. Kyu)
  8. blau (2. Kyu)
  9. braun (1. Kyu)
  10. schwarz ("1. Dan" - Dan = Meistergrad)

 

12. Ab wann darf ich an Turnieren teilnehmen?

An Turnieren kannst Du teilnehmen, wenn Du den weiß-gelben Gürtel (ab 12 Jahren den gelben Gürtel) und einen gültigen Judopass besitzt. An unserer Vereinsmeisterschaft darfst Du schon mit dem weißen Gürtel teilnehmen.

 

13. Wie melde ich mich zu einem Turnier an?

Wenn Du an einem Turnier teilnehmen möchtest, musst Du dies nur Deinem Trainer sagen. Dein Trainer wird sich dann um die weitere Anmeldung kümmern. Von Deinem Trainer erhälst Du vor einem Turnier auch immer einen Infozettel mit allen wichtigen Daten. Sage Deinem Trainer bitte rechtzeitig bescheid, sodass er Dich noch pünktlich anmelden kann.
Zu allen Turnieren, von denen Du von uns informiert wirst, wird auch immer mindestens ein Trainer mitfahren. Du bist also niemals alleine auf einem Turnier unterwegs.

 

14. Was muss ich alles zu einem Turnier mitbringen?

Neben Deinem Judoanzug brauchst Du unbedingt Deinen Judopass mit aktueller Jahressichtmarke. Bring Dir auch wie zum normalen Training immer ein paar Schuhe mit, die Du schnell am Mattenrand ausziehen kannst. Vergiss auch keine Getränke (bitte keine Glasflaschen) und eine Kleinigkeit zum Essen für zwischendurch. Normaleweise gibt es bei Turnieren aber auch immer einen kleinen Stand, wo Du etwas zum Trinken und Essen kaufen kannst.
Wenn Du ein Mädchen bist, musst Du auch ein weißes T-Shirt oder Top mitbringen, das Du unter Deinem Judoanzug anziehen kannst.

 

15. Ich habe weitere Fragen.

Wenn Du weitere Fragen hast, nimm hier Kontakt zu unseren Ansprechpartnern auf. Wir helfen Dir gerne weiter.

Talentförderung

Geschrieben von Jörg Könen. Veröffentlicht in Judo

Unserer Judoabteilung ist es wichtig, junge wettkampfbegeisterte Talente frühstmöglich zu fördern und gezielt auf Turniere vorzubereiten. Wer Spaß an Wettkämpfen hat, erhält daher in unserem Verein die Möglichkeit, an einem weiteren speziellen, leistungsorientierten Trainingsangebot teilzunehmen.

PostJugend 
Samuel Das Leistungstraining wird von wettkampferfahrenen Trainern durchgeführt, die selbst aktiv für den Post SV kämpfen oder gekämpft haben. Um ein breiteres Angebot an Techniken und Problemlösungen für die Wettkampfsituation anbieten zu können, laden wir zudem weitere erfolgreiche Wettkämpfer unserer Erwachsenenmannschaft ein. Das Training ist darauf ausgerichtet langfristig für jeden Judoka ein individuelles Kämpferprofil zu erstellen und die Grundlagen für eine erfolgreiche Wettkampfkarriere zu legen.
 

Die Leistungsgruppe wurde im Herbst 2015 ins Leben gerufen. Bereits im ersten Jahr nach ihrer Gründung gelang der Jugendmannschaft des Post-Sportvereins der Sieg der Ju-Kai-Liga 2016. In der darauffolgenden Saison 2017 konnte die Mannschaft alle Kampfbegegnungen für sich entscheiden und damit den Titel souverän verteidigen.

Das Wettkampftraining findet montags von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr auf der Suitbertusstrasse und mittwochs von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr auf der Ellerstraße 84 in Düsseldorf statt. Geleitet wird das Training von Wilfried Marx und Florian Hück. Zum Wettkampf motivierte Judoka unserer Abteilung heißen wir jederzeit zur Verstärkung der Jugendmannschaft willkommen!

PostJugend

 JuKai

 

Was ist Judo

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Judo

Judo (jap. 柔道 jūdō [erste Silbe stimmhaft: dʒɯːdoː] wörtlich ‚sanfter/flexibler Weg‘, abgeleitet von  ‚sanft‘, ‚nachgiebig‘, ‚flexibel‘ und  ‚Weg‘) ist eine japanische Kampfsportart, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist.

Begründet wurde Judo von Kanō Jigorō (jap. 嘉納治五郎, 1860–1938), Anfang des 20. Jahrhunderts. Dieser schuf eine Symbiose aus verschiedenen alten Ju-Jitsu Stilen (Koryu), welche er seit seiner Jugend mit großem Fleiß trainiert hatte.

Ein Judo-Kämpfer wird auch Judoka genannt.

Judo ist ein Weg zur Leibesertüchtigung und darüber hinaus auch eine Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung. Zwei philosophische Grundprinzipien liegen dem Judo im Wesentlichen zugrunde. Zum einen das gegenseitige Helfen und Verstehen zum beiderseitigen Fortschritt und Wohlergehen (jita kyōei自他共栄) und zum anderen der bestmögliche Einsatz von Körper und Geist (seiryoku zenyō精力善用).

Ziel ist es, diese Prinzipien als eine Haltung in sich zu tragen und auf der Judomatte (jap. Tatami) bewusst in jeder Bewegung zum Ausdruck zu bringen. Ein Judo-Meister hört demnach im Idealfall niemals auf, Judo zu praktizieren, auch wenn er nicht im Dōjō (Trainingshalle) ist. Die beiden Säulen des Judo sind im traditionellen Sinne meist der Formenlauf, jap. Kata, und der Übungskampf, jap.Randori (auch als Wettkampf, jap. Shiai). Klassischerweise gehören daneben auch Kogi (講義Lehrvortrag) und Mondō (問答Lehrgespräch) zu diesen Säulen. Das heutige Judo ist stark von den Wettkampftechniken der letzten Jahre dominiert und wird auch dementsprechend mit sogenanntem Techniktraining geprägt, bei dem gezielt dafür geeignete Techniken trainiert werden.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Judo)

Beiträge und Satzung

Geschrieben von Wilfried Marx. Veröffentlicht in Judo

 

Aufnahmegebühr: 15 € (einmalig) 

Monatsbeitrag für Kinder und Jugendliche: 15 € (quartalsmäßig 45 €)

Monatsbeitrag für Senioren: 15 € (quartalsmäßig 45 €)

Monatsbeitrag für passive Mitglieder: 8 € (quartalsmäßig 24 €)

 

Satzung: hier klicken