• 60Jahre banner
  • werte2 banner
  • werte1 banner

Judofreies FUN-Wochenende im Feriendorf Hinsbeck

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Ausschreibungen

Wann?                                        
23. – 25. September 2016

Wohin?                                      
Feriendorf Hinsbeck

Zielgruppe?                             
Judoka des Post SV Düsseldorf e.V. von 8 – 14 Jahren,
die ein tolles Wochenende ohne Eltern verbringen möchten.

Was geht ab?                          
Spiel, Spaß, Freizeit, Schwimmen, Grillen, evtl. Nachtwanderung

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Hinsbeck_2016.pdf)Hinsbeck_2016.pdf[ ]86 KB

Die lange Judo-Safari 2016

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Ausschreibungen

Die Judo-Safari ist die Breitensportaktion des Deutschen Judo-Bundes für alle Mädchen und Jungen bis 14 Jahren bestehend aus einem kreativen Teil, einem leichtathletischen und einem Judo-Wettbewerb.

Wann?                                        
02. September 2016, 17:00 Uhr – 03. September 2016, ca. 14:30 Uhr

Wo?                                             
Sporthalle des Wilhelm-Heinrich-Riehl-Kollegs
Am Hackenbruch 35, 40231 Düsseldorf

Wer?                                            
Judoka des Post SV Düsseldorf e.V. ab 6 Jahren
Jüngere Kinder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten möglich

Was?                                            
Judo, Spiel, Spaß, Freizeit, geschlafen wird in der Turnhalle

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Safari_2016.pdf)Safari_2016.pdf[ ]126 KB

Die Vennhauser Allee geht mit Erfolg in die Ferien!

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Am letzten Trainingstag auf der Vennhauser Allee ging es turbulent her. Die „kleinsten“ der Athleten bekamen ihre weiß-gelb Gurt Urkunden und die dazugehörigen Pässe sowie ihre neuen gelb-Gurt Arbeitshefte und waren mächtig stolz. Danach wurde im Safari Stil um die Wette gelaufen, gesprungen und geworfen. Zu guter Letzt gab es einen „Athleten-Turmbau“, der allen Vergnügen bereitete. Leider waren bei der Aktion schon die ersten „Termingestressten“ nicht mehr an Bord.

Die „Großen“ lösten mit Hilfe ihrer Trainerinnen die Gemeinschaftsgruppenaufgabe Kata mit Bravour und konnten sich nach dem Mattenabbau und einer kleinen Jogging-Einheit Richtung Eisdiele, bei der die beiden Trainerinnen ihre Truppe erst einmal abhängten, mit den 2 Kugeln Eis pro Kopf, die von Maike und Petra spendiert wurden, abkühlen.

Wir freuen uns auf die nächste Saison und gehen sehr zufrieden in die Ferien!

Erfolgreiche Dan-Prüfung beim Post SV

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Am 02.07.2016 fand in der Turnhalle Suitbertusstrasse die diesjährige Dan-Prüfung des Kreises Düsseldorf statt. Drei Postler und einige bekannte Gesichter aus dem Training stellten sich nach intensiver Vorbereitung auf drei Judomatten den Prüfern. Pünktlich um 14:00 Uhr begannen die insgesamt 33 Teilnehmer mit der Vorführung ihrer Kata. Im Anschluß daran folgten das Standprogramm mit Theorie und zuletzt das Bodenprogramm.

Gespannt fieberten die Teilnehmer auf das Ergebnis ihrer Meisterprüfung. Gegen 19:30 Uhr war es dann soweit: 31 Prüflingen konnte gratuliert werden, 2 haben das Prüfungsziel leider verfehlt.

Wir gratulieren Thary Martin und Thorsten Weishaupt zum 1. Dan und Wilfried Marx zum 5. Dan.
Weiter so ;-)  

Die Gruppe Vennhauser Allee hat den Dschungel überlebt!

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

IMG 6835Am 23.06.2016 und 17:48 Ortszeit war es soweit: alle Kinder der Trainingsgruppe bei Maike und Petra hatten den Dschungel überlebt und sich mehrere Trainingseinheiten durch ihn hindurchgekämpft. Dabei ging es spielerisch durch Mangroven, per Liane über verwilderte Gebiete, durch Flüsse voller Piranhas und giftiger Schlangen, ganz abgesehen von den Schnappschildkröten und den bissigen Krokodilen.

Die Eingeborenen Rituale mit Umarmung und Hüftwurf waren etwas befremdlich, wurden aber hingenommen. Ebenso das Umwerfen von Personen á la Baumstamm fällen. Auch das Kuscheln am Boden mit Umdrehübungen war nicht ganz europäisch aber lustig.

Alle Kinder-Athleten unterzogen sich einem zwei Stufen Test, um den Dschungel wieder verlassen zu können und zeigten, dass sie (auch in der Judowelt) überlebensfähig sind. Nun werden diese Fähigkeiten nächste Woche noch einmal zwecks der „Zwangsverleihung“ eines weiß-gelben Gürtels abgefragt.

Maike & Petra sind echt stolz auf ihre Truppe !!!!!!!