• werte1 banner
  • 60Jahre banner
  • werte2 banner

Post SV startet mit Paukenschlägen in die Judo Landesliga 2018

Geschrieben von Freddy Freisler. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Einen starken Auftakt lieferte die zweite Mannschaft des Post SV Düsseldorf am 11.09 in Oberhausen ab. Am ersten Landesliga Kampftag trafen die Post-Männer auf den Tbd. Osterfeld und das Judo Team Holten-II.

26. Wettkampf-Randori

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Hallo Judokas,

wir laden Euch zum 26. bezirksoffenen Wettkampf-Randori ein.

Datum: Montag, den 17. September 2018
Zeit: 19:45 bis 21:15 Uhr

Ort: Sporthalle
Suitbertusstraße 165
40223 Düsseldorf


Wir würden uns sehr freuen, Euch und auch weitere Interessenten begrüßen zu dürfen.

Kostenlose Parkplatzmöglichkeiten befinden sich direkt an der Halle auf dem Parkdeck.


Alle Beteiligten würden sich freuen, Euch nach unserer langen "Randori-Pause" wiederzusehen

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (26. WR.pdf)26. WR.pdf[ ]191 KB

GGS Beckbusch-Schule verteidigt Schulpokal (05.07.2018)

Geschrieben von Petra Freisler. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Beim 2. Grundschulturnier der GGS Vennhauser Allee gegen die GGS Beckbusch-Schule trafen 35 junge Judoka in 13 Gewichtsklassen aufeinander.

Spannender Saisonabschluss für Post SV Düsseldorf

Geschrieben von Freddy Freisler. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Normalerweise Kämpfen bei einem Heimkampf als erstes die Gäste gegeneinander und im Anschluss stellen sie sich dem Gastgeber. Die Mannschaft vom BTW Bünde stand jedoch im Stau und konnte nicht rechtzeitig zum Kampfbeginn erscheinen.

Post-Frauen schließen Regionalliga-Saison mit 6:1 gegen Hennef erfolgreich ab (23.06.2018)

Geschrieben von Harry Neuhaus. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Nach der Gründung der Frauenmannschaft des Post SV Düsseldorf im Jahre 2015 ging es kontinuierlich bergauf. Bereits 2016 gelang der Aufstieg von der Verbandsliga in die Oberliga und direkt 2017 stieg das Team weiter in die höchste NRW-Liga, der Regionalliga, auf.