• 60Jahre banner
  • werte1 banner
  • werte2 banner

Karneval 2019

Geschrieben von Martina Hück. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

In diesem Jahr waren die Kinder und Jugendlichen der Judoabteilung des Post SV Düsseldorf e.V. und der GGS Beckbuschschule bereits zum 9. Mal unter Leitung von Martina Hück beim Veedelszoch in Lohausen dabei. Mit ihren Judojacken und den Zylindern konnte man die Gruppe gut erkennen. Auch die beiden Bollerwagen mit dem Wurfmaterial wurden wieder schön hergerichtet. Die Kinder hatten sehr viel Spaß dabei, die Kamelle zu werden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Karneval.jpg)Karneval.jpg[ ]129 KB

Klassenpokal 2019

Geschrieben von Martina Hück. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Zum 3. Mal kämpften die Kinder der GGS Beckbuschschule den Klassenpokal aus. Dieser wurde vom Schulpokal agbespalten, da von der Schule immer sehr viele Schüler teilnehmen. Diesmal waren 123 Schüler und Schülerinnen aus 12 Klassen dabei. In 30 Gewichtsgruppen im Judo und Sumo wurden viel schöne und spannende Kämpfe gezeigt. Dank 5 Müttern und 4 Jugendlichen des Post SV Düsseldorf e. V. liefen die Kämpfe und die Siegerehrung reibungslos. Die Kinder hatten viel Spaß.

In der Schule unterrichtet Martina Hück, Trainerin im Post SV, seit 2003 in vier bis fünf Gruppen Judo. Davon trainieren zwei Gruppen mit OGS-Kindern, seit 2006 die OGS geöffnet wurde. Die anderen Gruppen sind Vereinsgruppen des Post SV Düsseldorf e.V.

Die Kinder haben in ihren Gewichtsgruppen durch die belegten Plätze Punkte für ihre Klassen gesammelt. Daraus ergibt sich die Platzierung im Klassenpokal:

1. Platz 1 a 37 Punkte
2. Platz 4 b 36 Punkte
3. Platz 3 b 35 Punkte
4. Platz 4 c 33 Punkte
5. Platz 4 a 31 Punkte
6. Platz 1 b 26 Punkte
7. Platz 3 a 25 Punkte
8. Platz 2 a 22 Punkte
9. Platz 1 c, 2 b, 2 c 17 Punkte
10. Platz 3 c 8 Punkte

Bei dieser großen Resonanz wird Martina Hück das Turnier auch im nächsten Jahr wieder im Rahmenprogramm des Judo Grand Slam anbieten.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Judokampf.JPG)Judokampf.JPG[ ]100 KB
Diese Datei herunterladen (Matten1.jpg)Matten1.jpg[ ]101 KB
Diese Datei herunterladen (Siegerehrung.JPG)Siegerehrung.JPG[ ]57 KB

3. Platz für Kim Niwek bei der Westdeutschen Einzelmeisterschaft U15

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Am Sonntag, 10.03.2019, ging Kim Niwek als amtierende Kreis- und Bezirksmeisterin aus Düsseldorf in der Gewichtsklasse bis 63kg bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Nievenheim an den Start und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

In der ersten Runde bekam Kim es mit der Drittplatzierten aus Münster zu tun, gegen die sie sich zunächst schwertat, ehe sie kurz vor Schluss die entscheidende Wertung für sich erzielen konnte. Im folgenden Kampf agierte Kim wacher, reagierte gut auf die Konterversuche ihrer Gegnerin und brachte sie mit einer schönen Kombination zu Boden, wo sie die Gegnerin auf dem Rücken halten und den Kampf vorzeitig für sich entscheiden konnte.

Im anschließenden Halbfinale dominierte Kim zwar im Stand, geriet jedoch im Bodenkampf in einen starken Haltegriff, der ihr die Luft abschnürte, sodass Kim frühzeitig aufgeben musste und in der Folge mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte. Diese steckte sie bis zum Kampf um Platz 3 jedoch gut weg und ging wieder hochkonzentriert auf die Matte.

Einen Konterversuch der Gegnerin nutzte Kim mittels eines O-Uchi-Gari zur frühen Waza-Ari-Führung. Anschließend zeigte sie vor allem taktisch eine sehr gute Leistung, sodass sie kurz vor Schluss einen letzten Angriff ihrer Gegnerin zum eigenen Seoi-Nage übernehmen und den Kampf sogar noch mit Ippon für sich entscheiden konnte. Am Ende bekam Kim also hochverdient die Bronzemedaille auf dem Treppchen überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

WdEM U15

Post-SV Düsseldorf wagt mit Aufstieg in die 3. Liga den nächsten Schritt

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Es war eine tolle Saison für den Post-SV Düsseldorf nach dem Oberliga-Aufstieg und den 3. Platz in der Abschlusstabelle. Lohn der guten Arbeit ist der Durchmarsch in die NRW-Liga für die Saison 2019.

Doch bei aller Freude haben die Trainer Michael Jobs und Team-Chef Alexander Meier stets abgeklopft, wie viel Erfolg man sich überhaupt leisten kann – finanziell und sportlich. Das heißt: Aufstieg oder nicht? Nach reiflicher Überlegung wird der Post-SV Düsseldorf den nächsten Schritt wagen und in diesem Jahr in der NRW-Liga (= 3. Liga) an den Start gehen. Die Reserve bleibt vorerst in der Landesliga, sofern nicht kurzfristig eine andere Mannschaft zurück zieht.

Randoritag beim Post SV

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

randoritag 2 20190301 1354592337Vom Judo Grand Slam angestachelt trafen sich Judoka aus verschiedenen Düsseldorfer Vereinen und dem JT Holten zu einem gemeinsamen Randoritag. Neben dem gemeinsamen Training stand natürlich auch das gegenseitige Kennenlernen der Mannschaftskollegen für die gemeinsame U16-Kampfgemeinschaft.

Nach dem Vorbild des bei den Erwachsenen Kämpfern schon lange etablierten „Wettkampfrandori“ wärmten sich die Kids kurz mit einigen Wettkampf- und Bewegungsspielen auf. Es folgten einige Aufgaben, die es im Boden zu lösen galt, und die Sudden-Death-Variante des Bodenkampfs, der viele Partnerwechsel mit sich bringt.