Berichte

Suche

65Jahre banner

Die Legende des deutschen Judosports starb am 10.März 2020.

Alfred Meier, Europameister 1965 und 1969, ist nach langer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben. 

Alfred

Der Großmeister, Träger des 6. Dans, war einer der besten deutschen Judokas im Schwergewicht. Zu seinen größten Erfolgen gehörten die beiden Goldmedaillen der Allkategorie bei den Europameisterschaften 1965 und 1969. Während seiner zehnjährigen Mitgliedschaft in der deutschen Nationalmannschaft kamen noch drei weitere Silber- und Bronzemedaillen bei Europameisterschaften hinzu. Als Wettkämpfer stand er bei den Weltmeisterschaften 1965 (USA), 1969 (Mexiko) und 1971 (Deutschland) auf der Matte. Als Ersatzmann fuhr er 1964 und 1972 zu den Olympischen Sommerspielen.

Als Judoka unseres Vereins erkämpfte er sich zehnmal die Landesmeisterschaft, wurde viermal Deutscher bzw. Internationaler Deutscher Meister und holte mit unserer Mannschaft dreimal den deutschen Mannschaftstitel (1965, 1966 und 1969). 
Von 1986 bis 2006 steuerte er als Abteilungsleiter die Geschicke der Judoabteilung zu weiteren Erfolgen. Er verlor niemals den Judosport aus den Augen. Noch im Februar gehörte er zu den Besuchern des Judo Grand Slam in Düsseldorf.
Er war stets mit dem Herzen dabei, wenn es um Judo und unseren Verein ging.

Mit ihm geht ein „Postsportler“ von uns. Es ist uns eine Verpflichtung, in seinem Sinne weiter zu arbeiten. Wir sind ihm für sein Wirken sehr dankbar und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Für den Post-Sportverein Düsseldorf e.V.
Hermann Mölck - 1. Vorsitzender 

Nächste Termine

Fr, 28.08, 17:00 - 15:00

Die lange Judo-Safari

Sa, 05.09, 09:00 - 17:00

KEM U10/13

So, 27.09, 09:00 - 17:00

KPT U10 - M/F

Neueste Ausschreibungen