Berichte

Suche

Die Männer der Verbandliga-Mannschaft des Post-SV Düsseldorf unterlagen am Wochenende in Aachen gegen SC Wuppertal und Hertha Walheim.

Dabei wirkte das Team um Alexander Meier zu Beginn so, als wüsste es gerade nicht was falsch gelaufen ist.
Im ersten Durchgang gab es eine hauchdünne Niederlage gegen den SC Wuppertal. Doch diese 3:4 Niederlage war diesmal einfach nicht nötig.


Einige Kämpfe endeten sehr unglücklich aus Sicht der Düsseldorfer. So lagen beide Teams nach 4 Kämpfen mit 2:2 auf Augenhöhe. Tobias Allex (90kg) und Dave Peters (100kg) konnten ihre Kämpfe gewinnen, während Manuel Riefer (+100kg) und Dirk Mühmer (81kg) ihre Kämpfe abgaben.
Die tragischen Figuren auf Seiten der Düsseldorfer waren dabei diesmal Julian Platz (66kg) und Florian Hück (60kg). Platz hatte den Kampf mit einer Waza-Ari Wertung geführt, doch gab seine Führung fahrlässig aus der Hand, sodass der Wuppertaler Gegner doch noch gewinnen konnte. Florian Hück, der sonst so zuverlässige Leichtgewichtler, verlor der Punktegarant schlechthin. Er verlor 1:30 Minuten vor Schluss mit Ippon, er kam mit dem Gegner einfach nicht zurecht. Den letzten Punkt für die Düsseldorfer erkämpfe Christopher Hoekstra (73kg)

Endstand: 3:4 (30:40) für Wuppertal

Gegen den Gastgeber, Hertha Walheim, war klar, dass die Sache nicht einfacher werden würde. Zunächst gewann Walheim mit 5:2 gegen Wuppertal, um anschließend Düsseldorf mit dem gleichen Ergebnis nach Hause zu schicken.

Schon bei der offiziellen Waage vor dem Kampftag war klar, dass Walheim seine Bundesliga-Profis und Regionalliga-Kämpfer in der Verbandsliga einsetzten würde, sodass die Herren wieder Erfahrung sammeln können, damit das nicht in der Bundes- oder Regionalliga gemacht werden muss. In diesen Ligen scheint für Walheim eine mögliche Niederlage weniger verkraftbar zu sein. Daher ließen sie nicht ihre richtigen Verbandsliga Kämpfer auch in der Verbandsliga kämpfen. Interessantes Detail war dabei, das Walheim aber keinen Bundes-/Regionalliga Kämpfer bis 60kg in die Verbandsliga abgestellt hat. Diese Gewichtsklasse blieb gegen Wuppertal und Düsseldorf komplett unbesetzt.

So nahm das Duell seinen Lauf, Dave Peters (100kg) und Manuel Riefer (+100kg) verloren gegen Patrick Haas (Regionalliga/Bundesliga) und Lars Entgens (Bundesliga).

Die Niederlage von Dirk Mühmer (81kg) war vertretbar, sodass die Niederlage von Andre Will (90kg) gegen Ruben Woijnowski (Regionalliga/Bundesliga) den letztendlichen Punktverlust der Düsseldorfer nach sich zog.

Ein sehr überstürzter Angriff von Domink Hück (66kg), der nach 8 Sekunden für den Gegner gewertet wurde, rundete den gebrauchten Tag der Düsseldorfer ab.

Christopher Hoekstra (73kg) war der Frust anzumerken. Nach 50 Sekunden zementierte er seinen Gegenüber mit einem Haltegriff fest, sodass mit dem kampflosen Sieg von Matthias Allex (60kg) die 2:5 (20:50) Niederlage feststand.

Jetzt geht es erstmal darum durchzuatmen und während der Sommerpause zu regenerieren. Im September geht es mit der Verbandsliga weiter.

2016 06 18 2VL Aachen