Berichte

Suche

Willich – Am Sonntag, den 16. September fand der 3. Landesliga Kampftag in Willich statt. Wir waren mit dem SG Osterfeld bei DJK Willich zu Besuch.

In der ersten Begegnung mussten wir gegen SG Osterfeld ran.

Den Beginn machte hier André Will (100 KG). Er musste gegen den starken Veit Sauer kämpfen. Doch schon nach 27 Sek konnte er den Kampf durch einen schönen Konter gewinnen: 1:0

Tim Gierden (66 KG) setzte direkt nach und konnte den zweiten Punkt für Düsseldorf sichern: 2:0

Leider mussten wir +100 KG den ersten Punkt abgeben. Andreas Nienhaus verlor gegen Sascha Görlitz durch Schulterwurf: 2:1

Credic Thyssen gewann kampflos bis 60 KG: 3:1

Doch Osterfeld holte nochmal auf und gewann in der Gewichtsklasse bis 90 KG. Diego Curvo war leider noch nicht 100% fit und verlor durch einen Armhebel. 3:2

Bis 73KG war somit ein Matchball für den Post SV Düsseldorf: Marc Skyschally hielt den Kampf lange offen. Da der Osterfelder dann unerlaubt an das Bein griff, wurde dieser disqualifiziert. Der Sieg war somit sicher. Zwischenstand: 4:2

Alexander Meier (81 KG) wollte dann noch den 5. Punkt machen, doch er musste den Kampf verletzungsbedingt aufgeben. Somit ist der Endstand 4:3 (40:30) für Düsseldorf.

Für die Mannschaft blieb aber keine Zeit zum Luft holen, denn man musste direkt in der zweiten Begegnung gegen den Ausrichter DJK Willich antreten. Die Brisanz in der Begegnung lag darin, dass Willich Tabellenzweiter war und Düsseldorf erster der Tabelle.

Dementsprechend hat Alexander Meier die stärksten Leute auf die Matte geschickt um zu punkten.

Uwe Hoppe (100 KG) macht den Anfang und gewann nach etwas mehr als 1 Minute mit Uchi-Mata: 1:0.

Ihm folgte Tim Gierden (66 KG). Er setzte im Bodenkampf nach und würgte den Gegner ab: 2:0

Andreas Nienhaus (+100KG) versuchte es dann wie Hoppe und gewann ebenfalls mit Uchi-Mata: 3:0

Auch bei Florian Hück (60 KG) blieb die Weste weiß. Er gewann durch Haltegriff: 4:0

André Will (90 KG) hatte es auch in seinem zweiten Durchgang sehr eilig. Nachdem er im 1. Kampf 24 Sekunden gebraucht hatte, waren es jetzt nur 17 Sekunden. Er gewann durch Ko-Soto-Gari: 5:0

Marc Skyschally verlor dann leider seine Begegnung bis 73 KG. 5:1

Den Schlusspunkt setzte dann Kevin Schneider (81 KG) durch Uchi-Mata zum 6:1 (60:10) Endstand.

„Wir wollten hier Vollgas geben. Das ist sehr gut gelungen!“ lautete das Fazit von Coach Alexander Meier

Nach diesem erfolgreichen Tag setze sich Düsseldorf auf dem ersten Platz fest!! Man ist somit dem Aufstieg sehr, sehr nahe!

Der letzte Kampftag findet am 30. September in Duisburg statt. Hier muss der Post SV gegen PSV Duisburg II und BC Kamp-Linfort kämpfen.

Man würde sich auch hier über lautstarke Unterstützung freuen.

 

Hier noch einige Eindrücke: