• 60Jahre banner
  • werte2 banner
  • werte1 banner

Siegeszug der jungen Post-Judoka setzt sich fort

Geschrieben von David Lenzen. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Zehn Kinder und Jugendliche der Altersklasse U10 (Jahrgänge 2009-2007) und U13 (Jahrgänge 2006-2004), die sich am vergangenen Wochenende bei den Kreiseinzelmeisterschaften (KEM) qualifiziert hatten, stellten sich der starken Konkurenz bei den Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) in Duisburg. Für die meisten unserer Kämpfer war die BEM das erste Turnier auf Bezirksebene und waren sichtlich über die volle Turnhalle und die Masse an Judoka überrascht. Um 9:00 Uhr am Sonntag morgen ging es dann für die 4 Jungs der U10 auf die Waage.

Adam Chamrad (3. Platz KEM) war mit 16 anderen Kämpfern in der Gewichtsklasse -31 kg. Er zeigte tolle Kämpfe und belegte am Ende den tollen 3. Platz. Paul Hedderich (3. Platz KEM) und Ajta Jasarevic (2. Platz KEM) stellten sich in der Gewichtsklasse -27 kg ihren 9 Mitstreitern. Nach spannenden Kämpfen erreichten Paul Hedderich die bronzene Medaille und Ajta Jasarevic, der erst im Finale bezwungen werden konnte, die silberne. Till Oke Weiß (2. Platz KEM) konnte jeden Kampf in seiner mit 15 Teilnehmern besetzten Gewichtsklasse -34 kg gewinnen und gewinnt verdient die goldene Medaille und den Bezirksmeistertitel.

 IMG 1025

Im Anschluss ging es für die Kämpfer in der U13 weiter. Fünf Jungs und ein Mädchen schickte der Trainer Jörg Könen hier ins Rennen. Jacques Delapille (Kreismeister bis 37 kg) hatte mit 14 Gegnern in seiner Gewichtsklasse ganz schön was zu tun. Er zeigte eine starke Entwicklung in letzter Zeit und kämpfte sehr ausgeglichen, so dass 2 seiner Kämpfe nach Gleichstand durch die Kampfrichter entschieden werden mussten. Einen Kampf konnte er so für sich entscheiden, der zweite um Bronze ging an seinen Konkurenten. Jacques belegte so einen verdienten, tollen aber unglücklichen 5. Platz.

Felix Müller (Kreismeister) und Simon Zeh (Vizemeister) stellten sich in der Gewichtsklasse -55 kg ihren 7 Gegnern. Beide kämpften ruhig und besonnen und hatten schwere Kämpfe zu bewältigen. Bei Simon Zeh machte sich die Trainingspause bemerkbar und er musste sich mit dem 5. Platz zufrieden geben. Felix konnte sich bis in Finale kämpfen, musste sich hier aber geschlagen geben und belegte mit der silbernen Medaille einen tollen 2. Platz. Samuel Stemmler (Kreismeister -31 kg) musste sich gegen 11 Konkurenten durchsetzen und erreichte nach anstrengenden Kämpfen einen tollen 3. Platz. Paul Mannewitz (2. Platz KEM, -46 kg), der nach dem Besuch des Sommer-Lagers "Judo & more" eine deutlich spürbare Entwicklung durch macht, stellte sich seinen 8 Mitstreitern um den begehrten Bezirksmeistertitel. Nach tollen Kämpfen belegte Paul hier einen verdienten 3. Platz und gewinnt die bronzene Medaille.

Unsere einzige weibliche Starterin Kim Niwek (Kreismeisterin, -52 kg) hatte 4 Gegnerinnen in ihrer Gewichtsklasse und durfte im sogenannten Pool-System gegen jede ihrer Gegnerinnen auf die Matte. In ihrer ersten Kämpfen tat sie sich sehr schwer und sie gewann ihre ersten drei Kämpfe erst nach der kompletten Kampfzeit. Die Anstrengung und die nur kurzen Pausen zwischen den Kämpfen machten sich im letzten Kampf bemerkbar. Eine kurze Unachtsamkeit wurde von ihrer letzten Gegnerin ausgenutzt und Kim verlor "ihr" Finale. Der nächste Kampf zwischen zwei ihrer Konkurentinnen entschied nun über ihre Platzierung. Die Kämpferin aus Baumberg gewann und mit jeweils 3 Siegen, aber schlechterer Unterbewertung (wie die einzelnen Kämpfe gewonnen wurden) belegte Kim einen tollen, verdienten 2. Platz und gewann die silberne Medaille.

Die jeweils vier Erstplatzierten jeder Gewichtsklasse in der U13 qualifizierten sich durch ihre Leistungen für die höchste Meisterschaft in ihrer Altersklasse, der Nordrheinmeisterschaft am 02.10.2016 in Duisburg. Jugendleiter David Lenzen meldete, begeistert von den Leistungen und dem Spitzenergebnis, die 4 Qualifizierten Kämpfer Felix Müller, Samuel Stemmler, Paul Mannewitz und Kim Niwek zu diesem Turnier und alle Trainer, Betreuer und Vereinskameraden drücken die Daumen. 

 IMG 1031 14333615 1162117860542494 954848258027886521 n