Berichte

Suche

65Jahre banner

Am Sonntag, 10.03.2019, ging Kim Niwek als amtierende Kreis- und Bezirksmeisterin aus Düsseldorf in der Gewichtsklasse bis 63kg bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Nievenheim an den Start und erkämpfte sich die Bronzemedaille.

In der ersten Runde bekam Kim es mit der Drittplatzierten aus Münster zu tun, gegen die sie sich zunächst schwertat, ehe sie kurz vor Schluss die entscheidende Wertung für sich erzielen konnte. Im folgenden Kampf agierte Kim wacher, reagierte gut auf die Konterversuche ihrer Gegnerin und brachte sie mit einer schönen Kombination zu Boden, wo sie die Gegnerin auf dem Rücken halten und den Kampf vorzeitig für sich entscheiden konnte.

Im anschließenden Halbfinale dominierte Kim zwar im Stand, geriet jedoch im Bodenkampf in einen starken Haltegriff, der ihr die Luft abschnürte, sodass Kim frühzeitig aufgeben musste und in der Folge mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte. Diese steckte sie bis zum Kampf um Platz 3 jedoch gut weg und ging wieder hochkonzentriert auf die Matte.

Einen Konterversuch der Gegnerin nutzte Kim mittels eines O-Uchi-Gari zur frühen Waza-Ari-Führung. Anschließend zeigte sie vor allem taktisch eine sehr gute Leistung, sodass sie kurz vor Schluss einen letzten Angriff ihrer Gegnerin zum eigenen Seoi-Nage übernehmen und den Kampf sogar noch mit Ippon für sich entscheiden konnte. Am Ende bekam Kim also hochverdient die Bronzemedaille auf dem Treppchen überreicht.

Herzlichen Glückwunsch!

WdEM U15

Nächste Termine

Fr, 28.08, 17:00 - 15:00

Die lange Judo-Safari

Sa, 05.09, 09:00 - 17:00

KEM U10/13

So, 27.09, 09:00 - 17:00

KPT U10 - M/F

Neueste Ausschreibungen