• werte2 banner
  • werte1 banner
  • 60Jahre banner

Schwerer Kampftag für die Männermannschaft

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Die Männermannschaft des Post-SV Düsseldorf hatte in der ersten Saisonhälfte Ihre Hausaufgaben gemacht und fuhr als Tabellenzweiter nach Witten. In der zweiten Saisonhälfte soll sich nun zeigen, wo die Mannschaft steht. Zum Auswärtskampftag am letzten Samstag (25. Mai 2019) kam es zu den Begegnungen gegen SUA Witten Annen II und JC Hennef.

Zuerst ging es gegen den JC Hennef. Hier machte sich schnell bemerkbar, dass Hennef eine große Klasse an Kämpfern, gepaart mit viel Erfahrgen hat. Die Post-Männer hatten kaum die Gelegenheit in die Begegnung reinzukommen. Dafür war Hennef zu routiniert.

Ohne eine Wertung zu erziehlen, gewann JC Hennef mit 6:1. Der Post SV konnte nur aufgrund einer unbesetzten Gewichtsklasse bis 60kg einen Punkt erziehen.

Auch die zweite Begegnung versprach ein schwieriges Unterfangen zu werden, da es sich mit Witten-Annen II um die Bundesliga Reserve handelt.

Der Post-SV Düsseldorf war gewillt, sich teurer zu verkaufen als es im ersten Durchgang gegen Hennef geschah. Dies gelang mit 3 Begegnungen über die volle Zeit.
Das erneute Endergebnis von 1:6 spricht aber eine deutliche Sprache für den Gegner. 

Durch die 2 deutlichen Niederlagen rutscht Düsseldorf nun auf Platz 6 der Tabelle ab.
Der nächste und auch letzte Kampftag findet am 16. Juni in Aachen statt. Dort wird es wieder ein Doppelkampftag mit der Damen-Mannschaft geben.

IMG 6812