• 60Jahre banner
  • werte2 banner
  • werte1 banner

Leichter Dämpfer für Aufstiegsambitionen

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Die Judo Mannschaft des Post-SV Düsseldorf hat für das eigene gesteckte Saisonziel, direkter Aufstieg in die Landesliga, einen leichten Dämpfer erlitten.

Am Sonntag (22. Sep 2019) ging es zum Remscheider TV. Dort war ebenfalls der Osterrather TV zu Gast.

In der 1. Kampfbegegnung gegen den Osterrather TV reichte es leider nur zu einem 5:5 Unentschieden. Andre Löb (73kg), 2x Christopher Hoekstra (81kg) und 2x Sven Gohrbandt (+90kg) konnten ihre Kämpfe gewinnen. Osterrath war taktisch zu stark und konnte die kämpferische individuelle Stärke bei der Ersatzgeschwächten Düsseldorfer Mannschaft gut ausnutzen.

 

Dann hatte Düsseldorf zunächst Pause, da der Gastgeber Remscheider TV gegen den Osterrather TV einen 6:4 Sieg erkämpfen konnte.

Nun ging es für Düsseldorf für die letzte Begegnung des Tages mindestens eine Begegnung für sich zu entscheiden.

Zunächst ging Remscheid in Führung, da Remy Villemonteix (81kg) und Oliver Fiergolla (66kg) ihre Begegungen nicht gewinnen konnten. Doch durch Siege von Andre Löb (73kg), Christopher Hoekstra (90kg) und Sebastian Neuhaus (+90kg) ging es mit 3:2 für Düsseldorf in die Halbzeit.

Durch leichte Umstellungen in der Aufstellung konnte Düsseldorf anschließend auch die Rückrunde gewinnen, so dass die Landeshauptstadt final mit 6:4 gegen Remscheid gewann.

Mit 3 Saisonsiegen und einem Unentschieden steht Düsseldorf nun am Platz 2 der Tabelle, punktgleich mit der Tabellenführer aus Langenfeld.

Weiter geht es im November in Duisburg.

2019 09 22 2LL Remscheid