Saisonauftakt in der NRW-Liga 2022

Nach mehr als zwei Jahren Pause, aufgrund der Corona Pandemie, begann für die 1. Mannschaft des Post-SV am letzten Wochenende (08. Mai 2022) die Judo-Saison 2022.

Die SU Witten Annen II lud die TG Münster und den Post-SV Düsseldorf zum Saisonauftakt ein.

Leider konnte Düsseldorf nicht in der Bestbesetzung antreten. Schon weit vor dem Kampftag hagelte es Absagen aufgrund anderweitigen Verpflichtungen und Verletzungen. Somit blieb die Gewichtsklasse bis 100kg unbesetzt.

In der ersten Runde ging es gegen die TG Münster.

Thorsten Weishaupt (81kg) und Moritz Ambaum (73kg) verloren ihre Kämpfe, wobei sich Ambaum schwer am Handgelenk verletzte und die Saison für ihn leider damit beendet ist.

Dominik Hück (66kg) konnte schon nach 20 Sek. den Anschluss-Sieg zum 1:2 erkämpfen. Allerdings musste anschließend die Klasse bis 100kg kampflos abgegeben werden.

Thary Martin konnte sich bis 90kg nicht durchsetzen, wodurch die Begegnung zugunsten von Münster schon entschlieden war.

Die anschließenden Kämpfe durch Florian Hück (60kg) und Neuzugang Max Welten (+100kg) konnten gewonnen werden.

Die Entstand lautete somit 3:4 für die TG Münster.

Nach einer Pause ging es dann gegen die Zweitbesetzung der SU Witten Annen. Recht schnell verloren Thary Martin (81kg) und Felix Müller (73kg) ihre Kämpfe, ehe Dominik Hück (66kg) wieder den Anschluss erkämpfen konnte.

Leider verlor Düsseldorf die nächsten 3 Begegnungen in den Klassen -100kg, -90kg und 60kg.

Max Welten hatte den letzten Kampf des Tages in der Gewichtsklasse +100kg. Zwar gewann er seine Begegnung zum 2:5 Endstand, überschattet wurde die Begegnung jedoch durch eine weitere schwere Verletzung des Wittener Kontrahenten.

Mit den beiden Niederlagen steht Düsseldorf nun auf Platz 6 der Tabelle.

Der zweite Kampftag am 21. Mai in der Halle Suitbertusstraße in Düsseldorf ist abgesagt worden.