• 60Jahre banner
  • werte2 banner
  • werte1 banner

Post-SV beim Westdeutschen Vereinspokal

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

Der 1. JC Mönchengladbach richtete die Premiere des Westdeutschen Vereinspokals für Frauen und Männer aus. Der Wettbewerb wird mit Fünfermannschaften ausgetragen und im kommenden Jahr auch als Deutscher Vereinspokal auf Bundesebene durchgeführt.

Bei der Premiere am letzten Samstag (19.11.2016) starteten fünf Männermannschaften: Sport Union Witten Annen (Bundesliga), JC Mönchengladbach (2. Bundesliga), JC Hennef (Regionalliga), Brühler TV (Oberliga) und Post-SV Düsseldorf (Verbandsliga).

Der Vereinspokal wurde im Poolsystem (Jeder gg Jeden) ausgetragen. Dass dieses Turnier für die Kämpfer des Post-SV ein hartes Stück arbeiten werden würde, war jedem klar. Doch wollten wir die Gelegenheit nutzen, möglichst viel Kampfpraxis gegen starke Gegner zu sammeln.

Im ersten Durchgang ging es gegen den Brühler TV. Hier verloren wir knapp mit 2:3. Dirk Mühmer und Thary Martin holten die Punkte.

Anschließend ging es gegen den JC Mönchengladbach. Auch hier verloren wir knapp mit 2:3. Thorsten Weishaupt und Victor Levacher gewannen ihre Begegnungen.

In den letzten beiden Begegnungen gegen die Sport Union Witten-Annen und den JC Hennef war gegen die starken Gegner leider nichts zu holen. Beide Begegnungen verloren wir mit jeweils 0:5 Punkten.

Somit belegte der Post-SV Düsseldorf den letzten Platz. Gewinner ist der JC Hennef, vor Witten-Annen und dem Brühler TV.

Trotz des ernüchternden Ergebnisses war die Stimmung innerhalb der Mannschaft stets gut. Das Team feierte jede Wertung und konzentrierte sich darauf, trotz meist erfahrener Gegner, in jedem Kampf die bestmögliche Leistung zu erbringen. So erzielte Alexander Meier eine Yuko-Wertung gegen einen Bundesliga-Kämpfer und Christopher Hoekstra lieferte sich als 73KG-Kämpfer gegen einen Schwergewichtler einen starken Fight über die gesamte Kampfzeit. Der Start des Post-SV Düsseldorf beim Westdeutschen Vereinspokal hat somit zwar keine tolle Platzierung, dafür aber ein Mehr an Erfahrung und Wir-Gefühl für das Team gebracht!

2016 11 19 WDMM Sen