• 60Jahre banner
  • werte2 banner
  • werte1 banner

Letzter Testlauf erfolgreich absolviert

Geschrieben von Alexander Meier. Veröffentlicht in Berichte der Judo-Abteilung

In genau 2 Wochen startet die NRW-Liga (=3. Liga). Als NRW-Liga Aufsteiger bestritt die Männer-Mannschaft des Post-SV Düsseldorf einen Freundschaftskampf gegen den das Judo-Team Holten um weitere Routine zu bekommen um bestmöglich aus den Startlöchern in der Liga zu kommen.

Es wurde eine prophezeite größeren Herausforderung, als noch beim erst Freundschaftskampf gegen Schwelm, da Holten als Verbandsliga-Meister 2018 nun in die Oberliga (=4. Liga) aufgestiegen ist.

 

Bewusst stellte Team-Chef Alexander Meier das vermeintlich stärkste Line-Up im ersten Durchgang auf die Matte. Durch Siege von Florian Hück (60kg), Dominik Hück (66kg), Rückkehrer Kevin Schneider (73kg), Remy Villemonteix (81kg), Neuzugang Nick Welten (90kg) und Sven Gohrbandt (+100kg) gingen die Düsseldorfer mit 6:1 als Sieger der Hinrunde hervor. Einzig Steffen Struck (100kg) musste seinem noch fehlenden Trainingsrücktand Tribut zollen und verlor.

In der Rückrunde stellte Meier die Mannschaft komplett um. Auch wurden die ein oder anderen Taktischen Varianten ausprobiert.
Es gewannen Florian Hück (60kg), Kevin Schneider (73kg) und Neuzugang Edgar Teiber (81kg). Dem gegenüber stehen die Niederlagen von Oliver Fiergolla (66kg), Artur Teiber (90kg), Elias Droste (100kg) und Sebastian Neuhaus (+100kg) zum Rückrundenendstand von 3:4.
Auch wenn Artur Teiber verloren hat, hat er als Neuzugang sich richtig in Zeug gelegt und erst nach 6 Minuten Kampfzeit verloren.

Um möglichst allen Kämpfer eine Chance zu geben, gab es noch anschließende Kämpfe von Karsten Volkmer (81kg), Tobias Allex (81kg) und Morten Jakob (90kg), wobei hier nur Morten den kürzeren ziehen musste.
Der Endstand lautet somit 11:6 für den Post-SV Düsseldorf.

Das Ergebnis ist gut für das Selbstvertrauen für die anstrengenden Aufgaben in der Liga.